Summer School 2019

Summer School 2019 – 

Der schwierige Weg von den Datenquellen zur effektiven Datennutzung

Das MIRACUM-Konsortium (Medical Informatics in Research and Care in University Medicine) lädt Doktoranden und Young Professionals zur zweiten MIRACUM Summer School ein. Die Summer School ist Teil unseres Konzeptes zur Stärkung der Medizinischen Informatik und findet jährlich statt. Die diesjährige viertägige Summer School wird im Kleinwalsertal durchgeführt. Das Leitthema der Summer School ist „Der schwierige Weg von den Datenquellen zur effektiven Datennutzung“. Unter diesem Thema werden die Referenten des MIRACUM-Konsortiums die Rekrutierung, Integration, Verarbeitung, Analyse und Verwaltung von Daten unter dem besonderen Gesichtspunkt der IT-Nutzung im Rahmen von Patientenversorgung und Forschung thematisieren. Dies spiegelt den Weg von gesundheitlichen Daten von der Quelle bis zur Nutzung wieder. In diesem Zusammenhang werden auch die Use Cases des MIRACUM-Projekts vorgestellt. Weiterhin wird den Teilnehmern das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben näher gebracht, was ein wichtiger Bestandteil für den Umgang mit medizinischen Daten im wissenschaftlichen Kontext ist.

Während am Tage primär das Thema „Medical Data Science“ im Vordergrund steht, bleibt am Abend ausreichend Zeit für gemeinsame Unternehmungen, ein intensives Kennenlernen und Teambildung, was sich sicherlich später nachhaltig auf die Zusammenarbeit auswirken wird.

Flyer

Flyer Summer School 2019

Zeitraum

So, 22. September bis Do, 26. September 2019

Ort

Marburger Haus
Wäldelestr. 16
D-87568, A-6992 Hirschegg

Webseite: https://www.uni-marburg.de/uni-bund/kwt

Die Summer School 2019 findet im Kleinwalsertal statt. Dieses liegt in den nördlichen Kalkalpen und gehört zum österreichischen Bundesland Vorarlberg. Aufgrund der geographischen Lage mit seiner alpinen Geländestruktur hat das Kleinwalsertal keine direkte Verkehrsanbindung zum übrigen Vorarlberger Land. Das Tal ist nur auf einer Straße von Oberstdorf in Bayern erreichbar. Für die Bundesrepublik Deutschland handelt es sich damit um eine sogenannte Enklave.

Zielgruppe

Doktoranden und Young Professionals aus den MIRACUM-Standorten. Eine begrenzte Anzahl der Plätze steht auch Teilnehmern zur Verfügung, die nicht MIRACUM angehören.

Rahmenthema

Der schwierige Weg von den Datenquellen zur effektiven Datennutzung

Themen der Summer School 2019:

Datenintegration
   Referent: Florian Eberhardt (Gießen)

Aufbau des Datenintegrationszentrums (DIZ) und seine Werkzeuge
   Referent: Martin Sedlmayr (Dresden)

Consent Management und Treuhandstellen
   Referent: Dana Stahl (Greifswald)

Datenanalysewerkzeuge
   Referent: Thomas Ganslandt (Mannheim)

Use Case 1: IT-Support zur Patientenrekrutierung
   Referent: Hans-Ulrich Prokosch (Erlangen)

Use Case 2: Von Daten zum Wissen – Vorhersagen zur Therapieunterstützung aus verteilten Patientendaten
   Referent: Stefan Lenz (Freiburg)

Use Case 3: IT-Support für molekulare Tumorboards
   Referent: Melanie Börries (Freiburg)

Scientific Writing und Wissenschaftliche Arbeitsweise
   Referent: Martin Boeker (Freiburg)

Maximale Anzahl an Teilnehmern

20

Kosten

420 Euro inklusive Kursteilnahme, Kursmaterialien, Verpflegung und Unterkunft

Technische Ausstattung

WLAN, Beamer und weitere Moderationsgeräte sind im Marburger Haus verfügbar. Für Gruppen- und Hausarbeiten sollten alle Teilnehmer Ihre eigenen Laptops mitbringen.

Unterbringung

Die Gästezimmer befinden sich im Marburger Haus, die Unterbringung erfolgt in Ein-, Zwei- oder Vierbettzimmern.

Verpflegung

Die Verpflegung umfasst eine erweiterte Halbpension (Frühstücksbuffett, Lunchpaket, 3 Gang-Abendmenü).

Anmeldung

Zum Anmeldeformular geht es hier.

Anreise

Nützliche Hinweise für die Anreise finden Sie hier.

Koordination

Prof. Dr. Keywan Sohrabi (Giessen)
Lisa Steinbrecher (Giessen)
Prof. Dr. Paul Schmücker (Mannheim)
Tobias Schmidt (Mannheim)

Kontakt

Lisa Steinbrecher

lisa.steinbrecher@ges.thm.de

Impressionen

error: Content is protected !!